clearpixel

Ihr Weg hierher: / Aktuell / Termine ... 2015

Traduire français

 

Translate English

 

 

9. November 2015


Vortrag über »Siegfried Wagner – Leben und Werk« in Magdeburg

Die Veranstaltungsreihe des Richard-Wagner-Verbands Magdeburg in der neuen Spielzeit wird am Montag, den 9. November 2015, um 19:00 Uhr von Prof. Dr. Peter Pachl mit einem Vortrag über Siegfried WagnerLeben und Werk eröffnet, der einen Einblick in das musikalische Spektrum von Richard Wagners Sohn Siegfried geben und im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen wird; der Eintritt ist frei.
 
Ort der Veranstaltung ist das Wagnerfoyer im

 

 
18. Oktober 2015


Siegfried Wagners Erfolgsoper An Allem ist Hütchen Schuld! in Bochum

Siegfried Wagners Erfolgsoper »An Allem ist Hütchen Schuld!« in Bochum (Entwurf: Skarlett Röhner)

Entwurf: Skarlett Röhner

Am Sonntag, den 18. Oktober 2015, bringen die Bochumer Symphoniker mit dem Sonderchor der Ruhr-Universität unter der Leitung von Lionel Friend im Auditorium Maximum der Ruhr-Universität Bochum Siegfried Wagners op. 11, An Allem ist Hütchen Schuld!, zur Aufführung. Kooperationspartner dieses Projekts – unter der Schirmherrschaft von Dr. Theophana Prinzessin von Sachsen – sind die Hochschule für Musik und Tanz Köln, das pianopianissimo musiktheater München und die Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft Bayreuth.
 
Der Kartenvorverkauf beginnt am 18. August 2015 über das

Unter der Schirmherrschaft von Dr. Theophana Prinzessin von Sachsen
Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft
Bochumer Symphoniker
pianopianissimo musiktheater
Musisches Zentrum der Ruhr-Universität Bochum
Hochschule für Musik und Tanz Köln
FABER Lotto
Stiftung der Sparkasse Bochum zur Förderung von Kultur und Wissenschaft
LASERLINE: We print - you love it.
Privatbrauerei Moritz Fiege
Stassen LLP

 


 

Ermäßigte Preise (jeweils 50%) gelten für Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. (Alle Angaben ohne Gewähr.)
 
Die Generalprobe findet am Samstag, den 17. Oktober 2015, um 11:00 Uhr statt, zugänglich für Mitglieder der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft. – Die Aufführung wird am Samstag, den 6. Februar 2016, um 19:05 Uhr von Deutschlandradio Kultur gesendet.
 
Siegfried Wagners elfte Oper war zuletzt 1997 in Hagen auf der Bühne zu sehen und avancierte dort – nach Wolfgang Amadeus Mozarts »Zauberflöte« und Leonard Bernsteins »West Side Story« – zur erfolgreichsten Theaterproduktion.
 
Eine weitere Aufführung von op. 11 war für die Spielzeit 2011/12 als gemeinsame Produktion des Teo Otto Theaters Remscheid und des Theater- und Konzerthauses Solingen mit den Solisten des pianopianissimo musiktheaters vorgesehen und nach

Mit der Deutschen Bahn zur Aufführung  von op. 11, »An Allem ist Hütchen Schuld!«... 

 

mehrjähriger Vorbereitungszeit auch ziemlich weit gediehen, wurde dann aber wegen reduzierter Haushaltsmittel seitens der Stadt Remscheid sehr kurzfristig wieder abgesagt.

 

 
26. September 2015


Herzensgebot erneut in Siegburg

Im Eröffnungskonzert der 9. Siegburger Kammermusiktage am Samstag, den 26. September 2015, um 19:30 Uhr steht – neben Kompositionen von Joseph Haydn, Sergej Prokofieff und Ludwig van Beethoven – erneut die Bearbeitung Herzensgebot für Klaviertrio von Carl Kittel aus Siegfried Wagners op. 5, Sternengebot, auf dem Programm; die Ausführenden sind wieder Bettina Hanschel-Lüdemann, Violine, Ji-Eun Noh, Violoncello und Zara Rostomyan Humperdinckflügel.
 
Ort dieser Veranstaltung der Engelbert-Humperdinck-Stiftung Siegburg ist das
 

Der Eintritt beträgt € 7,00, ermäßigt € 5,00 – Musikschüler frei.

 

 
13. August 2015


BR-Klassik berichtet über die Ausstellung »Das siebte Werk« im RW21

In der Sendung Leporello des Bayrischen Rundfunks – Klassik aktuell berichte Amelie Pauli am Donnerstag, den 13. August 2015, um 17:15 Uhr über die aktuelle Ausstellung zu Siegfried Wagners Oper Schwarzschwanenreich: »Das siebte Werk« im RW21 in Bayreuth. Im Interview kommen Prof. Dr. Peter P. Pachl und Dr. Isolde Braune zu Wort; in der Programmankündigung heißt es:
 

    Parallel zu den Bayreuther Festspielen organisiert die Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft regelmäßig Ausstellungen zu den verschiedenen Opern Siegfried Wagners. In diesem Jahr geht es um seine Oper Schwarzschwanenreich.
     

Der Wortlaut der Sendung ist beim BR nachzulesen und steht auch im mp3-Format sowohl als Podcast wie in unserem »Download«-Bereich zur Verfügung.

 

 
29. Juli 2015


Ausstellung bei Steingraeber: »Siegfried Wagners Hütchen Reloaded!«

»Siegfried Wagners Hütchen RELOADED!« (Entwurf: Skarlett Röhner, nach Franz Stassen)

Entwurf: Skarlett Röhner

Da in diesem Jahr Siegfried Wagners op. 11, An Allem ist Hütchen Schuld!, in Bochum aufgeführt wird, erfährt die von Achim Bahr, Peter P. Pachl und Skarlett Röhner kuratierte und bereits 2010 schon einmal in Bayreuth gezeigte Ausstellung der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft e.V. – in Zusammenarbeit mit dem pianopianissimo musiktheater – im Flügelhaus der Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne in Bayreuth eine Aktualisierung und Erweiterung. Auf großformatigen Bildfahnen sowie mit Audio- und Video-Beispielen wird Siegfried Wagners – nach eigener Einschätzung aus vierzig, nach neuerer Forschung sogar aus etwa achtzig verschiedenen Märchenquellen – collagiertes und dennoch dramaturgisch klares Verwirrspiel anhand seiner Aufführungsgeschichte, u. a. auch der Inszenierung Wieland Wagners, dokumentiert.


 
Steingraeber und Söhne - Perfektion seit 1852
Stadt Bayreuth
Oberfrankenstiftung
Friedrich-Baur-Stiftung
Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft
Sparkasse Bayreuth
pianopianissimo musiktheater

Die Ausstellung »Siegfried Wagners Hütchen Reloaded!« wird am Mittwoch, den 29. Juli 2015, um 11:00 Uhr mit einem musikalischen Rahmenprogramm – Szenen und Arien aus Schwarzschwanenreich und An Allem ist Hütchen Schuld!, dargeboten von Rebecca Broberg und Hans Martin Graebner – im Kammermusiksaal eröffnet und bleibt bis ca. Mitte November 2015 zugänglich.
 
Ort der Veranstaltung ist der Nordsaal der Klaviermanufaktur
 
Steingraeber & Söhne
Friedrichstraße 2
95444 Bayreuth
 
Telefon: +49 . (0) 921 . 64049
 
eMail: steingraeber@steingraeber.de

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Klavierhauses (Mo.-Fr.: 10:00-18:00 Uhr, Sa.: 10:00-14:00 Uhr) besichtigt werden, der Eintritt ist frei.

 

 
28. Juli 2015


Ausstellung im RW21 über Schwarzschwanenreich: »Das siebte Werk«

Siegfried Wagners SCHWARZSCHWANENREICH: »Das siebte Werk« (Entwurf: Skarlett Röhner, nach Franz Stassen)

Entwurf: Skarlett Röhner

»RW21«: Ein Haus, tausend Möglichkeiten
Stadt Bayreuth
Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft
Sparkasse Bayreuth
pianopianissimo musiktheater

 

In Zusammenhang mit dem International Siegfried Wagner Performance Project Wagner meets China wird im RW21 die – nun schon achte Ausstellung in Folge der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft e.V. in Bayreuth  –  gezeigt. Thema ist Siegfried Wagners op. 7, die Oper Schwarzschwanenreich, zu der der Komponist bereits 1892 während seiner Ostasienreise in China wesentlich inspiriert wurde. Das Kuratorenteam Achim Bahr und Prof. Dr. Peter P. Pachl hat hierfür Dr. Isolde Braune hinzugewinnen können, die eine profunde literatur- und musik-wissenschaftliche Analyse dieses Werks als Dissertation  vorgelegt hat. Aufgezeigt werden die zahlreichen Verweise der Opernhandlung auf Dichtung und Philosophie sowie deren inhaltliche Bezüge zu Historie und Sagenkreisen anhand der Aufführungen der Oper – u. a. in den Inszenierungen von Wieland Wagner, Konstanze Lauterbach und Peter P. Pachl – und nicht zuletzt der vielfachen autobiographischen Aspekte auch in diesem Werk Siegfried Wagners.
 
Die Ausstellung über Siegfried Wagners Schwarzschwanenreich: »Das siebte Werk« wird am Dienstag, den 28. Juli 2015, um 11:00 Uhr mit einer  Ansprache von Bürgermeisterin Dr. Beate Kuhn – in Vertretung für Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe – im RW21 eröffnet.
 
Ort der Veranstaltung ist der Ausstellungsraum (»Galerie«, 1. Etage) im

 

    RW21
    Richard-Wagner-Straße 21
    95444 Bayreuth
     
    Telefon: +49 . (0) 921 . 507038 - 30
     

Die Ausstellung kann bis Ende der Festspielzeit während der Öffnungszeiten der Stadttbibliothek (Di.-Fr.: 10:00-19:00 Uhr, Sa.: 10:00-15:00 Uhr) besichtigt werden, der Eintritt ist frei.

 

 
17. Juni 2015


Vortrag über »Siegfried Wagner – Leben und Werk« in Leipzig

Am Mittwoch, den 17. Juni 2015, um 19:00 Uhr hält Prof. Dr. Peter Pachl einen Vortrag mit Audio- und Videobeispielen sowie anschließendem Gespräch über Siegfried WagnerLeben und Werk.
 
Ort der Veranstaltung ist Veranstaltungsraum Huldreich Groß im 4. Obergeschoss in der

Der Eintritt zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Richard-Wagner-Verband Leipzig ist frei.

 

 
30. Mai 2015


Engelbert Humperdinck und seine Schüler

Am Samstag, den 30. Mai 2015, 19.30 Uhr, findet im Stadtmuseum Siegburg ein Konzert mit Werken Engelbert Humperdincks und seiner Schüler statt: Bettina Hanschel-Lüdemann und Birgit Heydel, Violine, Maria Fichtler, Viola, Ji-Eun Noh, Violoncello und – am Humperdinckflügel – Zara Rostomyan, Klavier, bringen außer Kompositionen von Engelbert Humperdinck und Leo Blech Siegfried Wagners Oh Haupt voll Blut und Wunden, 3 Variationen für Streichquartett sowie die Bearbeitung Herzensgebot für Klaviertrio von Carl Kittel aus op. 5, Sternengebot, zur Aufführung.
 
Ort der Veranstaltung ist das

Der Eintritt beträgt € 7,00, ermäßigt € 5,00 – Musikschüler frei.

 

 
8. + 9. Januar 2015


Bärenhäuter-Ouvertüre in Andernach und Boppard

Am 8. und 9. Januar 2015 steht in zwei Konzerten der Rheinischen Philharmonie in Andernach und Boppard die Ouvertüre zu Siegfried Wagners op. 1, Der Bärenhäuter, auf dem von Intendant Markus Dietze moderierten Programm.
 
Unter dem Titel »tierisch gut« führt das Staatsorchester unter der musikalischen Leitung von Chin-Chao Lin Werke rund um das Thema Tiere auf: Von Fröschen, Schwänen, Hennen und Bären über Katzen, Delfine und Hunde bis hin zu Elefanten und anderen Zirkustieren ist – in Kompositionen u. a. von Schubert, Rossini oder Strawinsky sowie in einem Medley diverser Musiken aus Film und Fernsehen – alles dabei.
 
Wegen evtl. Kartenwünsche wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Veranstalter:
 

Copyright   © 2001 –    Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft e.V., Bayreuth     [ eMail ]