clearpixel

Ihr Weg hierher: / Aktuell / Termine ... 2003

Traduire français

 

Translate English

 

Archiv: Termine 2003

Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft e.V., Bayreuth

 

28. Dezember 2003


Siegfried Wagners Weihnacht auf Tournee

Der an der Musikhochschule Köln als Gesangsdozent tätige Bariton Ulrich Schütte hat Siegfried Wagners Weihnacht nicht nur auf CD ersteingespielt, sondern es auch wiederholt in seinen diesjährigen Weihnachtskonzerten gesungen. Jeweils als Höhepunkt und Abschluss des ersten Teils seines Programms erklang Siegfried Wagners Komposition, begleitet vom Pianisten Bendix Dethleffsen, am 6. 12. in Neuwied, am 12. 12. in Höxter, am 13. 12. in Preetz und am 14. 12. 2003 in Flensburg. Mit seinem CD-Begleiter Jürgen Glauß wird Schütte das Programm am 28. Dezember 2003 nochmals in Bonn-Mehlem zum Vortrag bringen.

 

 
22. Oktober 2003


Festliche Präsentation des »Siegfried Wagner-Kompendiums«

In Zusammenarbeit der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft mit dem Richard Wagner Verband Dortmund und dem pianopianissimo musiktheater Ensemble, das für die musikalische Umrahmung des Ereignisses sorgt, wird das Siegfried Wagner-Kompendium I am Mittwoch, den 22.  Oktober 2003, um 19:00 Uhr
Siegfried Wagner Kompendium, Band 1
[ BESTELLEN ]
offiziell vorgestellt (s.u., 30. Juli 2003) im Amphi-Saal des

 

Dorothea Renckhoff und Bernd Schünemann, Referenten des Symposions, werden aus ihren Beiträgen lesen, die musikalischen Darbietungen von Rebecca Broberg, Dagmar Schellenberger und Thorsten Scharnke begleitet MD Günter Lang am Flügel; die genaue Programmfolge wird zum »Download« angeboten. – Diese Veranstaltung ist zugleich als Nachfeier des 50. Geburtstags von Prof. Dr. Peter P. Pachl, dem Herausgeber des 475 Seiten umfassenden Bandes, gedacht; für Mitglieder der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft ist der Eintritt frei.

 

 
4. Oktober 2003


Uraufführung und Direktübertragung von Rainulf und Adelasia

Für den 4. Oktober 2003 ist die Uraufführung von Siegfried Wagners opus 14, Rainulf und Adelasia – der letzten seiner noch unaufgeführten Opern – vorgesehen, und zwar zunächst konzertant im Rahmen der Herbstlichen Musiktage Bad Urach in der Stadthalle Metzingen, später auch szenisch, am »Originalschauplatz« der Oper, in Reggio di Calabria, dem Ort der Handlung.

Achtung: Der in den Programmankündigungen genannte Vorstellungsbeginn wurde von 20:00 Uhr auf 19:00 Uhr vorgezogen !
 
Der Südwestrundfunk (SWR 2) sendet ab 19:05 Uhr eine Direktübertragung der Aufführung live aus der Stadthalle Metzingen (235 Min.). In der ersten Pause spricht Prof. Dr. Pachl über Siegfried Wagner und sein Werk, in der zweiten ist ein Gespräch mit dem Dirigenten der Aufführung, Prof. Albert, vorgesehen. – In der Pressemitteilung  heisst es dazu:

    Am 2. August 1922 beendete Siegfried Wagner (1869 – 1930) die Partitur zu seiner 14. Oper Rainulf und Adelasia. Der gewichtige Dreiakter setzt den heutigen Rezipienten einigermaßen in Erstaunen, denn Siegfried scheint Entwicklungstendenzen zu huldigen, die sein Vater Richard überwunden zu haben glaubte. Der einzige Sohn, der bei Engelbert Humperdinck studierte, orientiert sich viel eher an der »Großen Oper« im Stile Meyerbeers, er greift zu verwinkelten Schauplätzen, erzählt von heroischen Leidenschaften zwischen Giftbechern, Adelsstolz, Hexen, Bastarden und machtlüsternen Intrigen. So jedenfalls mutet die Geschichte Rainulfs an, der dem Bruder Osmund das Glück und die Herrschaft nicht gönnen mag. Vielleicht blieb aufgrund dieser schon zur Entstehungszeit nicht mehr ganz aktuellen Rittertragödie Siegfried Wagners op. 14 liegen. So kommt es erst jetzt zur (konzertanten) Uraufführung, der man mit Spannung entgegen sehen darf. Denn Siegfried Wagners Stoffe, deren Anspielungen mittlerweile erblasst sind, faszinieren durch ihre enigmatische Fremdartigkeit. Zudem ist ein Komponist am Werke, der sein Handwerk versteht. Etwas durchaus Meisterliches ist ihm eigen, er schreibt eine Musik, die epigonal und eigensinnig zugleich ist.

Das Material für die Aufführung – Partitur, Klavierauszug, Stimmen – sowie auch das soeben erschienene Textbuch zu Rainulf und Adelasia werden vom Musikverlag Ries & Erler herausgegeben und sind bereits im Handel erhältlich.

 

 
3. Oktober 2003


Symposion »Siegfried Wagner« und Generalprobe Rainulf und Adelasia

Am Freitag, den 3. Oktober 2003, 11:00 Uhr, findet im Residenzschloss von Bad Urach ein Siegfried-Wagner-Symposion unter Mitwirkung u.a. von Werner Andreas Albert, Dieter Borchmeyer, Isolde Braune, Andrew McCredie, Eckart Kröplin und Wolfgang Wagner statt, das von Peter P. Pachl moderiert wird.

Für 16:00 Uhr des selben Tages ist die Generalprobe zu Rainulf und Adelasia angesetzt, zu der die Mitglieder der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft e.V. eingeladen sind.

 

 
29. September – 4. Oktober 2003


Herbstliche Musiktage Bad Urach 2003

Die diesjährigen Herbstlichen Musiktage Bad Urach, Richard Wagner: Freunde und Epigonen, bei denen Siegfried Wagners opus 14, Rainulf und Adelasia, uraufgeführt wird, werden von einem reichhaltigen Rahmenprogramm (Konzerte, Lieder- und Rezitationsabende, Ausstellung, Symposion) begleitet; bitte erfragen Sie die näheren Einzelheiten zu den Veranstaltungen direkt bei:

 

 
14. September 2003


Amerikanische Erstaufführung einer Szene aus Sonnenflammen

Wie uns erst nachträglich bekannt wurde, hat Rebecca Broberg, Mitglied des pianopianissimo musiktheater Ensembles, im Rahmen des nachfolgend annoncierten Konzerts die Szene der Iris aus Siegfried Wagners opus 8, Sonnenflammen, zur amerikanischen Erstaufführung gebracht:

    Classical Arts Trio in Concert

    An afternoon of classical operatic arias and ensembles, presented as part of The Elizabeth Smith and James M. Burgess Memorial Concert Series
     

      Rebecca Broberg, soprano
      Charlotte Surkin, mezzo-soprano
      Martin Dillon, tenor
      Keiko Sato, piano
       

    Philadelphia, PA – The Lutheran Church of the Holy Communion will present an afternoon of classical operatic arias and ensembles featuring «The Classical Arts Trio« on Sunday, September 14, 2003, at 3:00 pm in the main sanctuary, located at 21st & Chestnut Streets. 

    For directions, please call the church office at: 1–215–567–3668 or http://www.lutheranchurchphiladelphia.org. Admission price: $15 general seating.

    Operatic arias, duets and trios from »Norma« by Bellini, »LAmico Fritz« by Mascagni, »Les Troyens« by Berlioz, »La Gioconda« by Ponchielli and »Carmen« by Bizet. Songs by Bellini, Schubert, Pfitzner, Poulenc and Wagner. – A champagne reception will follow the concert in the foyer.

 

 
5. September 2003


Neue WDR-CDs 

Der Westdeutsche Rundfunk, Köln, stellt in seiner Sendereihe »In eigener Sache: Neue WDR-CDs« am 5. September 2003, 18:30 – 19:00 Uhr, seine soeben erst in Zusammenarbeit mit CPO erschienene CD-Produktion von Siegfried Wagners op. 15, Die heilige Linde, vor.

 

 
30. Juli 2003


Vorstellung des »Siegfried Wagner-Kompendiums I« in Bayreuth 

Am Morgen der »Siegfried«-Premiere der diesjährigen Bayreuther Festspiele – Mittwoch, den 30. Juli 2003, 11:00 Uhr – findet in der Bayreuther Buchhandlung Geilenkrichen am Sternplatz die Erst-Vorstellung des Siegfried Wagner-Kompendiums mit den Beiträgen und Diskussionsrunden des ersten internationalen wissenschaftlichen Symposions zum Thema Siegfried Wagner, Köln 2001, statt. Dieses vielfältig fesselnde Buch, das im Centaurus Verlag erscheint und – unter Mitarbeit von Lars Kersting – von Peter P. Pachl herausgegeben wird, untersucht das umfangreiche Oeuvre des Wagner-Sohns und Liszt-Enkels  und kommt dabei zu ebenso aufschlussreichen wie spannend zu lesenden Ergebnissen. – Die eigentliche Buchpremiere mit musikalischem Rahmenprogramm findet am 22. Oktober 2003 in Dortmund statt.

 

 
6. Juli 2003


»Anders als seine weißen Brüder«

Unter diesem Titel berichtet Gerhard Anders in der Sendereihe »Ariadne – Ein Leitfaden durch die Musik« des Westdeutschen Rundfunks am Sonntag, den 6. Juli 2003, 18:20 – 19:00 Uhr, über Siegfried Wagner und seine Oper Schwarzschwanenreich

 

 
29. März 2003


Hörfunk sendet Sonnenflammen

Die Aufzeichnung der konzertanten Aufführung von Siegfried Wagners opus 8, Sonnenflammen, vom 28. Januar in Halle wird am Samstag, den 29. März 2003, ab 19:30 Uhr sowohl vom Mitteldeutschen Rundfunk als auch vom DeutschlandRadio Berlin gesendet.

 

 
16. Februar 2003


Discovering Siegfried Wagner in New York 

Die Richard Wagner Society of New York lädt für den 16. Februar 2003, 13:00 Uhr, zu einem Vortragsnachmittag zum Thema »Discovering Siegfried Wagner« ein: Javier Nicolàs wird über Siegfried Wagners Biographie referieren, Prof. Dr. Peter P. Pachl über seine Werke, hauptsächlich die sinfonischen Kompositionen, Lieder und Konzertstücke; ausserdem soll eine – neue – DVD zum Thema vorgestellt werden: 
 

    Invitation

    Join us on Sunday, February 16, 2003, at 1:00 p.m. for a unique eye-and-ear-opening symposium on the life and works of Richard Wagner's son Siegfried, a prolific composer, conductor, and director of the Bayreuth Festival – and virtually ignored since his death in 1930.

    New York Genealogical Society, 124 East 58th Street, New York. Donation: members: $ 25.00; non-members: $ 30.00; students and seniors: $ 20.00.

    Program:
    Three 60-minute segments with two intermissions. (Refreshments will be provided.)
     

    • Sr. Xavier Nicolás (founder of Associacio Siegfried-Wagneriana): historical and biographical information on Siegfried, with numerous slides.
    • Prof. Dr. Peter P. Pachl (Co-founder of Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft, leading authority and biographer of Siegfried's life and works): Siegfried's oeuvre – lieder, tone poems, chamber music, and operas, with recorded illustrations.
    • 60-minute DVD documentary on Siegfried Wagner (a premiere), directed by Jordi Nin (Barcelona producer and film director), filmed in Switzerland and Bayreuth, interviews with Verena Lafferentz-Wagner and Wolfgang Wagner and excerpts from performances of his operas.
       

    Bianca Or, secretary of the Wagner Society of New York

 

 
28. Januar 2003


Konzertante Aufführung von Sonnenflammen

In der Georg-Friedrich-Händel-Halle der Stadt Halle findet am 28. Januar 2003, 20:00 Uhr, unter Mitwirkung von Solisten, Chor und Orchester des Opernhauses Halle unter der musikalischen Leitung von GMD Roger Epple eine konzertante Aufführung von Siegfried Wagners opus 8, Sonnenflammen, statt (Konzerteinführung um 19:15 Uhr im Kleinen Saal).

Es handelt sich übrigens um die erste Wiederaufführung dieses Werkes seit fast 24 Jahren, als es im Hessischen Staatstheater Wiesbaden – ebenfalls konzertant – aufgeführt wurde. In Halle gibt es seit dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts gewissermaßen eine Siegfried-Wagner-Tradition, wobei eine Vorliebe für seine drei heiteren Opernwerke festzustellen ist: so kamen Der Bärenhäuter (1900), Herzog Wildfang (1910 und 1914) und An Allem ist Hütchen Schuld ! (1929 und 1932) hier zur Aufführung; auch war der Komponist öfters in Halle zu Gast und stand hier selbst als Dirigent am Pult.

Kartenbestellungen richten Sie bitte an das

    Opernhaus Halle
    Postfach 110554
    D 06108 Halle

    Telefon: +49 – (0) 345 – 2027754

 

 
12. Januar 2003


Matinee zu Siegfried Wagner und Sonnenflammen

Das Opernhaus Halle lädt für Sonntag, den 12. Januar 2003, 11:00 Uhr, zu einer Einführungsmatinee mit GMD Roger Epple, Prof. Dr. Peter P. Pachl und einigen der mitwirkenden Solisten zum Thema »Siegfried Wagner« und der für den 28. Januar 2003 angesetzten Aufführung seines opus 8, Sonnenflammen, ins Konzertfoyer des Opernhauses ein.

Copyright   © 2001 –    Internationale Siegfried Wagner Gesellschaft e.V., Bayreuth     [ eMail ]